Die Workshop-Anmeldungen laufen

Auch 2016 wird wieder auf der Kaiser-Max-Straße getanzt. (Foto: Philipp Prinz)
Auch 2016 wird wieder auf der Kaiser-Max-Straße getanzt. (Foto: Philipp Prinz)
Freitag, 5. Februar 2016

In der vergangenen Woche trafen sich die Künstler und Kooperationspartner zum Projektstart in Kaufbeuren.

Das vom freiflug boarding 2015 bekannte Künstler-Team, bestehend aus der Band Rainer von Vielen und dem Graffiti-Artist Robert Wilhelm, wurde für den diesjährigen größeren Aufschlag am 5. Juni  um weitere Künstler ergänzt. Letzte Woche kamen die sie nach Kaufbeuren, um sich, den Veranstaltungsort und ihre Kaufbeurer Partner kennenzulernen.

Neu dabei sind Jan Saathoff als Workshopleiter für Skateboard, Ulrike Schwab für Schauspiel, Lisa Marie Lugo für Street Dance und Christian Reckerth für Blasmusik. Alle Künstler werden neben ihrer Workshoparbeit auch als Darsteller in der Show performen.

Für die große Abschlussshow ist wie schon 2015 der künstlerische Leiter und Regisseur Sebastian Schwab zuständig. Er wird ein Konzept entwickeln, das die Inhalte und die Teilnehmer der verschiedenen Workshops nicht nur nebeneinanderstellt, sondern miteinander verzahnt. So dass die Zuschauer auf eine Show gespannt sein dürfen, die vielseitig, spontan und bunt ist, die aber auch von einem dramaturgischen Bogen zusammengehalten wird.

Die Kooperationspartner 2016

Das freiflug-Team setzt wieder auf die bewährte Strategie, mit Partnern vor Ort zu kooperieren. Dieses Jahr sind dabei: der Arbeitskreis Fotografie der VHS Kaufbeuren, die Ballettakademie König-Sräga, die Gustav-Leutelt-Grund- und Mittelschule, die Jugendkapelle des Musikvereins Hirschzell, das JuZe Kaufbeuren und die Fun Factory des SJR Kaufbeuren, die Ludwig-Hahn-Sing- und Musikschule, die Moskitos des Jakob-Brucker-Gymnasiums und die Sophie-La-Roche-Realschule.

Das Programm 2016

2016 wird es bei freiflug zum ersten Mal einen Street-Food-Markt auf der Kaiser-Max-Straße geben. Am Nachmittag erwartet die Zuschauer ein abwechslungsreiches Programm, das sich aus verschiedenen Street-Art-Disziplinen lokaler und externer Akteure zusammensetzt.

Am frühen Abend präsentieren die Teilnehmer und Künstler die gemeinsam erarbeitete und einstudierte Abschlussshow. Der Eintritt für die gesamte Veranstaltung ist kostenlos.

Interessierte können sich ab sofort unter »www.freiflug-kaufbeuren.de/workshops für die Workshops Tanz, Schauspiel, Skateboard und Band anmelden. Die Teilnahme ist ebenfalls kostenlos.

freiflug zeigt künstlerische Ausdrucksformen, die sich in ihrem Ursprung auf der Straße ausgebildet haben und die ohne große technische Anforderungen spontan dort umsetzbar sind. Das Besondere: Junge Kaufbeurer inszenieren gemeinsam mit professionellen Künstlern die Altstadt. Die Stadt ist Kulisse, Projektionsfläche und Bühne. Jugendkultur wie Trendsport, Street Dance oder Street Art und klassische Kulturformen wie Blasmusik oder Theater treffen aufeinander und werden zu einer einzigartigen Performance kombiniert.

Das Programm freiflug der Stadt Kaufbeuren wird unterstützt von VWEW und der VR-Bank Kaufbeuren-Ostallgäu.

 Kontakt

  •   Stadt Kaufbeuren
    Kulturförderung
    Barbara Lackermeier
    Sachbearbeiterin
    Heinzelmannstr. 2
    87600 Kaufbeuren
    08341/9650013

    Programmleitung freiflug, Theaterkultur, Theaterlandschaften